Trockenbau in Stuttgart

Professionelle Trockenbauarbeiten aus einer Hand!

Der Trockenbau ist eine effiziente und flexible Methode, um Innenräume zu gestalten und zu verändern. Hierbei werden vorgefertigte Bauelemente wie Gipskartonplatten, Metallprofile und Dämmmaterialien verwendet, welche zahlreiche Vorteile in Bezug auf Zeit, Kosten und Gestaltungsmöglichkeiten bieten. Entdecken Sie die Vielseitigkeit des Trockenbaus und erfahren Sie, wie er zur schnellen und effektiven Realisierung Ihrer Innenraumprojekte beitragen kann!

Wenn Sie in Stuttgart und Umgebung einen geeigneten Partner für Trockenbauarbeiten suchen, dann ist die Giese GmbH die beste Wahl. Denn wir bieten Ihnen eine umfassende Erstberatung und klären all Ihre Fragen zum Trockenbau. Nach einer Einigung beginnt anschließend unser Fachpersonal mit den Trockenbauarbeiten und den jeweiligen Arbeitsschritten.

Falls Sie uns mit dem Trockenbau in Stuttgart beauftragen, können Sie sich sicher sein, dass wir alle Arbeiten aus einer Hand erledigen. Denn wir haben den Vorteil, dass wir seit vielen Jahren mit denselben Firmen zusammenarbeiten und sie bei Bedarf hinzuziehen können. Professionalität, Qualität und Vertrauen haben für die Giese GmbH stets oberste Priorität – auf unsere Arbeit ist stets Verlass!

Unsere Experten in Sachen Trockenbau in Stuttgart / Degerloch stehen Ihnen gerne für eine Beratung zur Verfügung!

Unsere Leistungen zum Trockenbau

Erstberatung

Beratung vor Ort oder am Telefon. Alle Fragen zum Trockenbau werden von unserem Team beantwortet. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Analyse

Wir analysieren die notwendigen Trockenbauarbeiten. Das Gutachten beinhaltet Kosten, Konditionen und Arbeitsweise.

Umsetzung

Nach einer gemeinsamen Konzeptplanung starten wir mit der Umsetzung der vereinbarten Trockenbauarbeiten auf Ihrer Baustelle.

Sonderwünsche

Haben Sie Sonderwünsche? Wir setzen alle Ihre Anforderungen und Wünsche nach Absprache um.

Sie sind auf der Suche nach einem Trockenbaumonteur im Raum Stuttgart?

Bei der Giese GmbH sind Sie genau an der richtigen Adresse. Wir sind Experten für Trockenbau und führen auch weitere Sanierungs- und Renovierungsarbeiten in Stuttgart und Umgebung durch. Selbstverständlich stehen wir Ihnen mit einer ausführlichen Beratung zum Thema Trockenbauarbeiten zur Verfügung. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören und Ihre Anfrage entgegenzunehmen!

Was ist Trockenbau?

Unter Trockenbau versteht man die Erstellung von raumbegrenzenden Konstruktionen wie Wänden, Decken und Böden. Dabei werden vorgefertigte Bauteile und Baustoffe verwendet, die auf der Baustelle durch Schraub-, Klemm- oder Steckmontage zu Bauelementen zusammengefügt werden.

Im Gegensatz zur Massivbauweise handelt es sich beim Trockenbau um eine Montagebauweise und eine leichtere Art der Innenraumgestaltung. Dabei werden keine wasserhaltigen Baustoffe wie Lehm, Mörtel, Beton oder Putz verwendet. Je nach Bedarf können jedoch feuchte Materialien bei der Oberflächenbearbeitung eingesetzt werden.

Elemente des Trockenbaus

Der Trockenbau bietet eine breite Palette an vorgefertigten Bauteilen, Montage- und Befestigungselementen sowie Baustoffen, die perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Somit stehen für jedes Trockenbauprojekt die passenden Profile, Verbinder, Unterkonstruktionen und Bauplatten in verschiedenen Arten und Größen zur Verfügung.

Basierend auf den individuellen Wünschen, Plänen, baulichen Gegebenheiten und technischen Anforderungen können diese industriell vorgefertigten Teile vor Ort durch Schrauben, Stecken oder Klemmen miteinander verbunden werden. Dies ermöglicht eine effiziente und präzise Montage.

Trockenbausysteme

Eine Vielzahl namhafter Hersteller, wie z. B.  Knauf, Rigips und Fermacell, bieten bereits seit vielen Jahren umfassende Trockenbausysteme an. Dadurch können sowohl professionelle Handwerker als auch Heimwerker alle benötigten Materialien und Baustoffe von einem einzigen Hersteller beziehen. Diese Systeme umfassen Bauteile und Verbindungselemente für die Unterkonstruktion, Beplankungsplatten sowie ein umfangreiches Sortiment an Baustoffen und Spezialteilen für verschiedene Anschlüsse und Verfugungen.

Darüber hinaus bieten sie auch Lösungen für spezielle Anforderungen und Projekte wie Schallschutz- und Akustikwände sowie Fußbodenheizungen. Durch die Verwendung von kompletten Trockenbausystemen können eine einfache Beschaffung, optimale Kompatibilität der Bauteile und eine effiziente Umsetzung der Trockenbauprojekte gewährleistet werden.

Für den Trockenbau in feuchten Bereichen oder für die Installation von Waschbecken, Badewannen oder Toiletten gibt es ebenfalls speziell entwickelte Bauelemente oder Komplettsets, die alle erforderlichen Komponenten enthalten. Diese Lösungen bieten maximale Planungssicherheit und vereinfachen die Vorbereitung und Umsetzung erheblich.

 

Die grundlegenden Elemente des Trockenbaus umfassen:

  1. Ständerwerk: Das Ständerwerk bildet die Unterkonstruktion für den Trockenbau und kann traditionell aus Kanthölzern oder modern aus Metallprofilen wie Stahl- oder Aluminiumprofilen bestehen. Es dient als stabiles Gerüst für die Befestigung der Bauplatten.
  2. Bauplatten zur Beplankung: Für die Beplankung des Trockenbaus werden häufig Gips- oder Gipskartonplatten verwendet. Diese Platten bestehen aus einer Gipskernschicht, die von Karton oder Papier ummantelt ist. Sie bieten eine glatte Oberfläche für weitere Bearbeitungen wie Anstriche, Tapeten oder Fliesen.
  3. Dämmmatten: Um eine verbesserte Wärme- und Schalldämmung zu erzielen, werden Dämmmatten in Form von Mineralwolle häufig in den Hohlräumen des Trockenbaus eingesetzt. Diese Matten bestehen aus feinen mineralischen Fasern und können sowohl in Rollenform als auch als Platten erhältlich sein.

Diese drei grundlegenden Elemente des Trockenbaus bilden die Basis für die Errichtung stabiler und funktioneller Konstruktionen im Innenraum. Je nach Bedarf und Anforderungen können zusätzliche Elemente wie Schallschutzplatten, Feuchtraumplatten oder Brandschutzplatten in den Trockenbau integriert werden.

Die Auswahl an Bauplatten und Dämmstoffen im Trockenbau ist inzwischen sehr vielfältig. Neben den bekannten Gipskartonplatten, die aufgrund des Herstellers Rigips oft umgangssprachlich als “Rigipsplatten” bezeichnet werden, stehen eine Vielzahl anderer Materialien zur Verfügung. Zu den verfügbaren Bauplatten gehören: Holz, Holzwerkstoffe, Calciumsilikat, Mineralfaser, metall, (Fiber-)Glas, Kunststoff und Perlite.

Vorteile des Trockenbaus

Der wichtigste Vorteil des Trockenbaus ist die Zeit- und Kostenersparnis. Sowohl für Privatpersonen als auch für Gewerbetreibende erhöht sich bei fachgerechter Ausführung die Effizienz enorm.

Doch der Trockenbau beinhaltet noch viele weitere positive Eigenschaften:
So eignet er sich hervorragend für neue Raumaufteilungen, das Abhängen von Decken oder der Verkleidung unansehnlicher Rohre, individuelle Raumgestaltungen, Leitungen oder ganzer Wände.

Vorteile auf einen Blick:

Einsatzmöglichkeiten von Trockenbausystem

Aufgrund der stetig wachsenden Auswahl an hochwertigen Bauteilen und leistungsfähigen Komplettsystemen hat der Trockenbau in den letzten Jahren seine Einsatzmöglichkeiten erweitert. Im Folgenden finden Sie eine Aufzählung gängiger Anwendungsbereiche:

Trockenbau – Wand

  • Der Trockenbau ermöglicht vielfältige Wandbekleidungen in geraden, gebogenen oder geschwungenen Formen. Diese können ein- oder mehrschalig beplankt sein und verschiedene Systeme und Materialien umfassen.
  • Dank des Trockenbaus können Montagewände, Trennwände und Installationswände auf einfache Weise realisiert werden. Beispiele hierfür sind Badezimmer-Vorwandinstallationen, WC-Trennwände, feste Raumteiler und umsetzbare Ständerwände.

Trockenbau – Decke

  • Im Bereich der Deckenverkleidung und Deckengestaltung bietet der Trockenbau eine breite Palette an Möglichkeiten. Dazu gehören Wabendecken, Paneeldecken, Baffeldecken, Lamellendecken sowie Gitter- oder Metalldecken.
  • Abhängdecken oder Unterdecken werden bei Trockenbauarbeiten eingesetzt, um verschiedene Ziele zu erreichen. Sie dienen der Verbesserung der Ästhetik, der Steigerung der Energieeffizienz, dem Sichtschutz und dem Schallschutz.
  • Im Bereich der Trockenbauweise werden Systemdecken verwendet, die spezifische Funktionen erfüllen. Hierzu zählen Lichtdecken, Lüftungsdecken, Akustikdecken und Klimadecken. Diese Systemdecken bieten entsprechende Eigenschaften und Merkmale, um den Anforderungen in Bezug auf Beleuchtung, Belüftung, Schallabsorption oder Klimatisierung gerecht zu werden.
  • Eine Installationsdecke im Trockenbau ermöglicht individuelle Deckeneinbauten wie zum Beispiel die Integration von Beleuchtungselementen. Sie bietet die notwendige Flexibilität und Struktur, um verschiedene Installationen in der Decke umzusetzen, sei es für Beleuchtungszwecke oder andere individuelle Anforderungen.

Trockenbau – Boden

  • Hohl(raum)böden im Trockenbau werden für den Schallschutz und/oder Brandschutz eingesetzt. Sie bieten eine effektive Lösung, um Schallübertragungen zwischen Etagen oder Räumen zu reduzieren und gleichzeitig den Brandschutz zu verbessern. Die Hohlräume in den Böden können mit schalldämmenden oder brandschutztechnischen Materialien gefüllt werden, um die gewünschten Eigenschaften zu erreichen.
  • Doppelböden, auch als Installationsböden bekannt, werden im Trockenbau verwendet, um eine flexible Infrastruktur für Elektrokabel, EDV, Klima- oder Sanitärtechnik zu schaffen. Diese Böden bestehen aus zwei übereinanderliegenden Ebenen, wobei der obere Bodenbelag leicht abnehmbar ist. Dadurch können Installationsleitungen und Technikkomponenten unter dem Boden verlegt werden, was eine einfache Zugänglichkeit und Anpassung der Infrastruktur ermöglicht. Doppelböden bieten somit eine effiziente Lösung für die Integration und Verwaltung von Elektro-, IT- und anderen technischen Systemen in Gebäuden.
  • Im Trockenbau werden Fußbodenaufbauten und -unterbauten verwendet, um spezifische Oberbeläge wie Parkett oder Fliesen zu ermöglichen. Diese Aufbauten umfassen in der Regel mehrere Schichten, die eine stabile Basis für den gewünschten Bodenbelag schaffen. Dazu gehören unter anderem Dämmmaterialien, Ausgleichsschichten und Trägerplatten. Durch die richtige Kombination dieser Schichten wird ein solider und ebener Untergrund geschaffen, der den spezifischen Anforderungen des Oberbelags gerecht wird. Dadurch können Parkett, Fliesen oder andere Bodenbeläge auf trockene, stabile und langlebige Weise installiert werden.
  • Fußbodendämmungen im Trockenbau dienen dazu, den Wärmeschutz, Schallschutz und die Trittschalldämmung des Bodens zu verbessern. Sie werden zwischen dem Untergrund und dem Bodenbelag installiert und bestehen in der Regel aus speziellen Dämmmaterialien wie beispielsweise Schaumstoffplatten, Mineralwolle oder Kork. Fußbodendämmungen tragen dazu bei, den Energieverlust zu reduzieren, den Trittschall zu dämpfen und das Raumklima angenehmer zu gestalten. Durch die Installation einer Fußbodendämmung können Komfort und Energieeffizienz eines Raumes verbessert werden.

Trockenbau Konstruktionen

In Trockenbausystemen können verschiedene Komponenten integriert werden, darunter Leuchten mit und ohne Verkabelung, Tragkonstruktionen für größere Lasten, Lüftungsauslässe, Anschlüsse, Tür- und Fensterzargen und vieles mehr. Die Oberflächen können plan, gewölbt, gegliedert oder elementiert gestaltet und mit oder ohne Fugen realisiert werden.

Gängige Anwendungsgebiete auf einen Blick:

  • Begradigung schräger Wände
  • Raumaufteilung durch schnell aufstellbare Trennwände
  • Abhängdecken
  • Dachbodenausbau
  • Unterböden
  • Verkleidung von Wänden, Kabeln, Rohren oder Dachschrägen
  • Wärmeschutz / Dämmungen
  • Brandschutz
  • Individuelle Raumlösungen durch die Trockenbauweis

FAQ

Ein Trockenbauer darf keine Tätigkeiten ausführen, die dem meisterpflichtigen Stuckateurhandwerk zugewiesen sind.

  • Das Tragen von Lasten kann im Trockenbau aufgrund der Eigenschaften und Struktur der Trockenbausysteme erschwert sein.
  • Ein hoher Brand- und Schallschutz ist lediglich durch hochwertige Dämmung zu erreichen beim Trockenbau.

Nein, Risse im Trockenbau entstehen in der Regel durch Baufehler.

Gipskarton und Rigips sind tatsächlich identische Materialien und bestehen aus Gips, der zwischen zwei Kartonschichten eingebettet ist. Der Begriff “Rigips” entstand durch den lettischen Hersteller und hat sich im Laufe der Zeit als allgemeine Bezeichnung für Gipskartonplatten etabliert. Daher werden Gipskartonplatten oft umgangssprachlich als “Rigips” bezeichnet.

Bei Gipsbauplatten gibt es einen wichtigen Unterschied zwischen Gipsfaser- und Gipskartonplatten: Gipsfaserplatten (bekannter Hersteller: Fermacell) bestehen durchgehend aus verpressten Gipsfasern, und haben keine Ummantelung. Gipskartonplatten hingegen (Bekannter Hersteller: Rigips) sind aus einem Gipskern und einer Ummantelung

Als Faustregel kann man sagen, dass an der Wand zu befestigende Gegenstände ab einem Gewicht von 40 kg pro Meter Wandlänge eine doppelte Beplankung im Trockenbau erfordern. Diese Regel gilt für Trockenbauplatten mit einer Dicke von 12,5 mm.

Es ist wichtig zu beachten, dass Waschtische, hängend montierte Toiletten und ähnliche schwere Sanitärgegenstände oft über die Tragfähigkeit von Standard-Trockenbauwänden hinausgehen. Solche schweren Gegenstände erfordern spezielle Vorkehrungen wie zusätzliche Verstärkungen, tragende Rahmen oder andere Maßnahmen, um sicherzustellen, dass die Wand die Belastung angemessen tragen kann.

Bei der Montage einer Trockenbauwand beginnt man in der Regel mit der Befestigung des Ständerwerks an einer Wand. Dazu werden Metallprofile entlang der Decke und des Bodens angebracht. Anschließend werden die Längsprofile senkrecht im Abstand der Plattenbreite installiert, um die Stabilität des Ständerwerks zu gewährleisten.

Sobald das Ständerwerk steht, können die Gipskartonplatten an einer Seite der Trockenbauwand befestigt werden. Die Platten werden auf die Ständerprofile gelegt und mit Schrauben oder Klammern fixiert. Dabei sollten die Platten so angeordnet werden, dass die Stöße der Platten auf den Ständern liegen, um eine stabile Verbindung zu gewährleisten.

Die angegebenen Messpunktabstände und Abweichungen beziehen sich auf Toleranzwerte für die Ausrichtung und Genauigkeit beim Aufbau einer Trockenbauwand.

Hier sind die spezifischen Angaben:

Messpunktabstand 0,1 m ≤ 1 m: 2 mm Abweichung.

Messpunktabstand > 1 m ≤ 4 m: 4 mm Abweichung.

Messpunktabstand > 4 m: also 10 mm Abweichung darf eine Wand haben.

Die Kosten für Trockenbauarbeiten können stark variieren und hängen von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen z.B. die Größe des Objekts, die Art des Trockenbaus, die gewünschten / genutzten Materialien usw. Wir bitten Sie daher um eine Kontaktaufnahme, damit wir Ihnen ein auf Ihr Vorhaben abgestimmtes Angebot erstellen können.

Wir sind ein Unternehmen, das seinen Fokus auf die Region Stuttgart und Umgebung legt. Zu unserem Tätigkeitsgebiet gehören unter anderem Städte wie Ludwigsburg, Filderstadt, Leonberg, Sindelfingen, Esslingen und Waiblingen. Wenn Sie Interesse an Trockenbau haben und wissen möchten, ob wir auch in Ihrer Stadt tätig sind, zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung und beantworten Ihre Fragen.

 

Referenzen Trockenbau in Stuttgart

Damit Sie einen ersten Eindruck von unserer Arbeit erhalten, haben wir einige Referenzen zum Trockenbau im Raum Stuttgart zusammengetragen. Da wir kontinuierlich Projekte beenden, wird diese Übersicht stetig erneuert.

Hohenheimer Straße 32
Referenzen

Hohenheimerstraße Stuttgart

Komplettrenovierung eines kleinen Hinterhauses in Stuttgart-Mitte. Bei diesem Projekt haben wir in enger Abstimmung mit der Bauherrin alle Maler- Stuckateur-, Fliesen und Bodenbelagsarbeiten ausgeführt.

mehr dazu »
Neugestaltung Büroräume
Referenzen

Marienstraße Stuttgart

Denkmalgeschützte Häuser bewahren ein Stück Baukunst für die Nachwelt. Doch bei Sanierung und Renovierung ist einiges zu beachten. Aber keine Sorge, wir kennen uns damit aus. In der Marienstraße in Stuttgart haben wir zwei Büroetagen neugestaltet.

mehr dazu »
Epplestr.54_6B
Referenzen

Einfamilienhaus in Degerloch

Eindrucksvolle Neugestaltung eines Innenraums. Schon kleine Veränderungen können Räume einen freundlichen, modernen und frischen Charakter verleihen. So auch bei einer Wohnung in Stuttgart-Degerloch.

mehr dazu »

Sie haben weitere Fragen?

Dann freuen wir uns über Ihre Anfrage. Schicken Sie uns einfach eine Nachricht an unsere E-Mail-Adresse oder rufen Sie uns an. Unserem Team in Stuttgart / Degerloch ist Kundenservice wichtig. Darum nehmen wir uns Zeit für eine persönliche Beratung.